Tattoo Kiel Logo
Watercolor Tätowierung auf der Schulter im Form von einer Blume

Der
Watercolor Stil:

Eine Watercolortätowierungen sind der neueste Trend. Die unglaublich lebhaften Farben bilden einen starken Kontrast zu den schwarzen und kräftigen Linien zu dem Hauptmotiv. Da diese Tattooart relativ neu ist, gibt es immer viele Fragen zu dieser.  Viele haben Angst das dieser Tattoostiel nicht lange in der Haut hält. Deshalb werden wir all diese Themen behandeln.

Wie der Name schon sagt, sind diese Tätowierungen sehr farbenfroher Natur.
Die Technik, die hinter der Erstellung der Tätowierung steht, ist allerdings dieselbe wie bei allen anderen Tattoostilen. Der Hauptunterschied ist die Verwendung von Farben auch die Stile und Designs sind unterschiedlich.  Künstler verwenden eine andere Schattierungstechnik, um die Farbe in der Tätowierung passend zu mischen. Die Schattierung verleiht der Tätowierung einen Aquarelltyp und Watercolor look. Das fertige Kunstwerk sieht aus als wäre Aquarellfarbe auf deiner Haut. 

Watercolor Stil im Detail:

Der Tattoo-Künstler muss beim Erstellen einer farbigen Tätowierung die Tätowierung mit Volltonfarben befüllen. Dann werden alle Farben zu einer vollständigen Tätowierung zusammengeführt. Bei Watercolortattoos verwendet ein Künstler jedoch keine Volltonfarben, um die Tätowierung zu füllen.  Sie folgen der Technik des allmählichen Kolorierens bzw. färben. Man verwended subtile Verläufe, um einen Aquarelleffekt zu erzeugen. Wenn man die Tätowierung genau betracht könnte es auch ein Aquarellgemälde auf deiner Haut sein.
Diese Tätowierungen haben keine fetten Umrisse im Rücken. Die meisten Aquarell-Tätowierungen sind ohne Umrisse ausgeführt. Viele Künstler verwenden jedoch gerne verschiedene Tätowierungsstile um diese miteinander zu vereinen.  Bei einer Watercolor-Tätowierung verwended der Künstler einen dünnen und einen dicken Umriss. Anstatt einfarbige Farben zu verwenden, erzeugt er ein Aussehen und look and feel von Farbspritzern.

Watercolortattoo auf dem Unterarm mit Blumen.

Wie lange hält den nun solch ein Watercolor-Tattoo?

Nun, Tätowierungen halten ein Leben lang, doch sie können je nach Künstler und Farbart nach einer gewissen Zeit an der Färbung verblassen. Einige behaupten, dass Aquarell-Tätowierungen schneller verblassen als andere Arten von Tätowierung. Am Anfang sehen sie gut und lebendig aus, aber wenn die Zeit vergeht, verblasst auch die Tätowierung. 
Künstler verwenden weiche Farben, um Aquarell-Tätowierungen herzustellen. Da die Farbe also nicht hervorsticht, verblasst sie schnell durch Abnutzung und Verschleiß. Die Lebensdauer einer Aquarell-Tätowierung hängt jedoch von der vom Künstler verwendeten Technik ab.
Die Künstler im Seebär Tattoo Studio wissen genau welche Farben man für solche Kunstwerke verwenden sollte damit du möglichst lange Freude an deinem neuen Watercolor-Tattoo hast.  

Unsere Künstler wissen was zu tun ist:

Berühmte und erfahrene Künstler verwenden eine schwarze Grundschicht, damit die Tätowierung länger hält. Sie verzögert das Verblassen der Tätowierung um einiges. Wir erhöhen auch die Kontrasttiefe, um die Lebensdauer zu verlängern.  Diese Techniken stoppen das Verblassen der Farben nicht zu 100%, vorallem weil wir gesundheitlich unbedenkliche Farben verwenden aber sie lassen die Tätowierung gut aussehen, auch wenn sie anfängt zu verblassen.
Es wird auch behauptet, dass das Ergebnis dieser Tätowierung ungewiss ist. Da es sich um einen neuen Stil handelt, weiß man nicht, wie es nach 30 oder 40 Jahren aussehen wird. 
Irgendwann verblassen alle Tätowierungen, auch die dunklen mit dem kräftigen schwarzen. Obwohl Watercolor-Tätowierungen schnell verblassen, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, damit sie länger halten.  Das erste, was Sie tun müssen, ist, einen guten Künstler mit viel know how und Erfahrung auszuwählen.
Genau solche Watercolor-Experten findest du im Seebär Tattoo Studio im Knooper Weg 160, 24105 Kiel.

“Watercolor-Tattoos müssen qualitativ hochwertig und von erfahrenen Künstler gestochen werden, da sonst die Gefahr des verblassens wächst.” Die Watercolor-Experten von dem Seebär Studio in Kiel.

Was macht man den nun damit eine Watercolor-Tätowierung länger haltbar ist?

Du musst gut auf deine Tätowierung aufpassen damit sie lange hält. Abgesehen von der Auswahl eines guten Künstlers gibt es viele Dinge, die du tun kannst:

  • Der richtige Künstler:

  • Als erstes kommt die Auswahl des richtigen Künstlers. Diese Tätowierungen sind meistens nicht sehr kompliziert, so dass auch ein mittel Klasse Künstler diese machen kann. Aber nur ein erfahrener Künstler wird wissen, welche Techniken er anwenden muss. Deshalb direkt von Anfang an zu einem Profi wie unserem Alex gehen. 

  • Meide Sonnenlicht:

  • Egal, welche Art von Tätowierung du hast, halte sie vom Sonnenlicht fern. Das Sonnenlicht blendet die Tätowierung aus. Wenn du deine Tätowierung regelmäßig und für einen längeren Zeitraum der Sonne aussetzt wird sie verblassen und schlecht aussehen. Da Watercolor-Tätowierungen empfindlicher sind, solltest du diese am besten bedecken, wenn du eine längere Zeit in der Sonne bist. Verwenden auch eine starke Sonnencreme, um die Tätowiererung und dich selbst vor schädlichen Strahlen zu schützen. 

  • Rubbel da nicht dran rum:

  • Reiben lässt die Tätowierung auch verblassen. Achten also darauf, dass du ein Körperteil wählst der nicht viel Reibung hat. Wenn du dir eine Tätowierung auf den Hintern tätowieren lassen, wird sie schnell verblassen, da du viel drauf sitzt. 

  • Halte dein Tattoo und die Haut feucht:

  • Befeuchte die Stelle an der sich die Tätowierung befindet. Das ist nicht nur gut für deine Haut, sondern hilft dir auch länger Freude an der Tätowierung zu haben. Wenn du dich das erste Mal tätowieren lässt, ist die Haut anfällig. Um sie zu schützen und die Haut zu beruhigen, solltest du am besten eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Es gibt auch spezielle Tätowierungslotions je nach Hauttyp.

Watercolor Blumen auf dem Bauch tätowiert.

Stile von Watercolotattoos:

Es gibt zwei Haupttypen von Watercolor-Tätowierungen. Ich erklär sie dir mal:

  • 1.Ohne schwarzen Untergrund:

  • Es handelt sich um eine Watercolor-Tätowierung, bei der kein schwarzer Grund vorhanden ist. Es gibt keine dunklen Umrisse oder fetten Linien. Da es keine schwarze Tinte gibt, sieht es wie ein Aquarellgemälde aus. Es verleiht der Tätowierung ein verträumteres und phantasievolleres Aussehen. 
    Die Farben sind perfekt gemischt und schattiert. Die Tätowierung sieht schöner aus da es nur nur lebhafte Farben gibt. Das einzige Problem bei dieser Tätowierung ist, dass sie ziemlich schlecht aussieht wenn die Farben anfangen zu verblassen.

  • 2.Mit schwarzen Untergrund:

  • Diese Art der Watercolor-Tätowierung hat einen schwarzen Grund. Du wirst dort leichte schwarze Umrisse bemerken. Der Künstler verwendet diese Linien um diese mit Farben auszufüllen und es wässrig aussehen zu lassen. Zuerst werden die Linien gezeichnet, und dann werden die Farben systimatisch gefüllt. 
    Die hinteren Umrisse kontrastieren die Farben und lassen die Tätowierung dadurch stärker hervortreten. Dadurch wird das Verblassen der Tätowierung um einiges verzögert. Selbst wenn die Aquarellfarbe mal verblassen sollte, bleibt die schwarzen Linien bestehen. Damit kann man schnell und günstig die Nachbesserung durchführen und schon sieht die Tätowierung aus wie neu.

“Watercolor-Tätowierungen sind inzwischen sehr beliebt.” Das wichtigste ist das du solch ein tolles Kunstwerkt bei einem Experten für Watercolor erstellen lässt.
Gerne helfen wir dir bei der Ideenfindung und Umsetzung deines Traumtattoos.

Ein Whatsapp icon zum chatten mit dem Seebär Tattoo Studio Kiel.